TJO - Ein Projekt des Staatstheaters Kassel

 

- Musiktheater gemeinsam erleben -

©N. Klinger
©N. Klinger

aktuelles

Auf Grund der aktuellen Lage kann das ursprünglich für die Spielzeit 2020/21 geplante nächste TJO-Projekt leider nicht stattfinden. Hoffentlich wieder in der nächsten Spielzeit.


Trotz Corona: Wir musizieren!

Saitenwechsel

 

Das Theaterjugendorchesterprojekt des Staatstheaters Kassel ermöglicht uns jungen Instrumentalist*innen einen Seitenwechsel von Zuhörer*innen zu Mitwirkenden an einer Opernproduktion. Das gemeinsame Musizieren macht Spaß und motiviert. Dabei unterstützen wir uns gegenseitig und lernen voneinander. Am meisten lernen wir von unserer Dirigentin, Maria Radzikhovskiy, durch Interpretationsanregungen, Feedback, Unterstützung und natürlich durch ihr Dirigat. Besonders hilft uns die Unterstützung durch Musiker*innen des Staatsorchesters, die uns in den Stimmproben zu Gute kommt. Wir proben im Orchesterprobensaal und im Technik- und Probenzentrum, wo auch die großen Opernproduktionen entstehen. Dort erleben wir eine sehr intensive Arbeitsatmosphäre. Das Höchste der Gefühle ist natürlich die Bühne, auf der wir als Orchester teilweise auch sitzen dürfen.

 

Dieses Jahr müssen wir leider auf Proben und Aufführungen verzichten. Trotzdem musizieren wir mit einer Komposition von Larissa Kofman weiter und präsentieren diese im Videoformat im Internet. Unsere neue Bühne ist 2020 die digitale Welt, womit wir noch eine weitere Seite der musikalischen Präsentation entdecken dürfen.

 

Trotzdem hoffen wir, bald wieder die Möglichkeit zu haben, gemeinsam eine Opernproduktion zu gestalten.

 

Elena Wachendorf

Mitwirkung 14. und 15. TJO



Mehr über unsere vergangenen Projekte und Bilder aus den Probenprozessen findet ihr in unserem Archiv.